“Schau mir in die Augen, Kleines”, so ähnlich heißt es im Filmklassiker “Casablanca”.

Ich schaue Menschen und insbesondere meinen Kunden als erstes lange in die Augen. Es gehört zu meinem Beruf. Warum das so ist, erzähle ich hier.

Kennst Du deine exakte Augenfarbe ? Ich meine nicht die klassischen Bezeichnungen wie Blau, Braun, Grün, sondern auch alle feinen Nuancen. Wenn nicht, dann schaue doch bitte morgen mal genauer in den Spiegel.  Was siehst Du ?

“Ich schau dir in die Augen, Kleines”, denn es gibt blau-graue Augen, türkis-blaue Augen mit bernsteinfarbenen Einschüssen, es gibt Pupillen mit schwarzen oder grauen Ringen, es gibt braunrote und haselnussbraune Augen, smaragdgrüne Augen und noch weitere unzählige Schattierungen und Muster.

 

Meine Eigenfarben – mein äußeres Valeu

In der Farbberatung spricht man auch vom Valeur, also den Eigenfarben, eines Menschen. Das Wort kommt aus dem Französischen und hat zwei Bedeutungen: Die erste ist “der Wert”, die zweite kommt aus der Malerei und meint den “Farbwert”, das Spiel zwischen Licht und Schatten.

Das Zusammenspiel der Eigenfarben eines Menschen ist einmalig. Eigenfarben sind zum Beispiel die Augenfarbe, das Augenweiß, die Wimpern, die Haarfarbe, das Rot der Wangen. Desweiteren auch  die unterschiedlichen Nuancen der Haut, welche beispielsweise als olivig, gelblich, weiß, roséfarben beschrieben werden kann.

Je nach Körperfarben eines Menschen, gibt es Kleidungsfarben, die die eigene Farbenwelt des Menschen zu Strahlen bringen, ergänzen und harmonisieren. Ganz unabhängig jeglicher Modetrends. Die moderne Farbberatung hat sich zur Aufgabe gemacht, diese vielen einzelnen Ausprägungen zu erfassen und diese auch im Farbprofil zu zeigen.

Die Augenfarbe hat eine sehr wichtige Bedeutung in der Farbberatung, wie sie nach der Methode von Imago Berlin gelehrt wird. Da gibt es die grundsätzliche Unterscheidung, ob die Augenfarbe mehr im “kühleren” Temperaturbereich wie beispielsweise ein Graublau oder im “warmen” Temperaturbereich, wie beispielsweise ein Rotbraun ist.
Sind die Augen von der Helligkeitsstufe hell, mittel oder dunkel ?
Sind die Augen intensiv strahlend oder eher sanft im Ausdruck ? Kommen noch individuelle Merkmale, wie Farbeinschüsse, Sprenkel oder Ringe um die Pupille hinzu ?
Zur ganzheitlichen Bestimmung eines Farbprofils sind diese Faktoren sehr bedeutsam.

Darum schaue ich meinen Kunden tief und lange in die Augen, um alle Feinheiten und Nuancen wahrzunehmen.

Ich selbst als Individuum – mein inneres Valeur

Damit bin ich selbst als einzigartiges Individuum und mein Wert gemeint. Jeder Mensch hat unendlich großen Wert. Unser Lachen, unsere Schönheit, unsere Menschlichkeit, unsere Talente und Gaben, unsere Art zu sprechen. Wir sind einzigartig.

Schaue ich in die Augen meines Gegenübers, sind es nicht nur die äußeren Farben, die ich wahrnehme möchte, sondern es ist der Ausdruck und die Ausstrahlung der Augen. Augen sind die Fenster der Seele. In den Augen spiegelt sich das innere Wesen eines Menschen, seine Freude, seine Trauer und auch sein Werdegang wieder.

Johann Wolfgang Goethe hat es wunderbar ausgedrückt:

Wär nicht das Auge sonnenhaft,
die Sonne könnt es nie erblicken.
Läg nicht in uns des Gottes eigne Kraft,
wie könnt uns Göttliches entzücken?

Was sind kostbare Momente für mich?

Wenn ich Menschen begegne, entweder in meiner Beratung oder  im Leben generell,  dann ist mir wichtig, nicht nur seinem Körper mit dem äußeren Farbenspiel und die äußere Form zu sehen, sondern ihm Selbst zu begegnen. Auf gleicher Augenhöhe.
Und dazu schaue ich ihm in die Augen!

Die kostbarsten Momente in einer Beratung sind für mich, wenn der äußere Spiegel, das Innere eines Menschen hervorbringt und zeigt. Sich Innen und Außen verbindet und dieser dann mit einem „Mehrwert“ (seinem Valeur) nach Hause geht.

 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.